A W Rossocha - Multimediales phraseologisches kinozitatenlexikon - страница 1

Страницы:
1 

Інформаційні технології в наукових дослідженнях і навчальному процесі : матеріали Міжнар. наук.-практ. конф. (21-23 листоп. 2005 р.), Луганськ, 2005

MULTIMEDIALES PHRASEOLOGISCHES KINOZITATENLEXIKON

A.W.Rossocha

Staatliche Padagogische Taras-Schewtschenko-Universitat Lugansk

Kinozitate sind die dynamischste und die am leichtesten behaltene Schicht des phraseologischen Sprachfonds, dessen Gebrauch nicht nur die Rede pragnanter, emotionaler und ausdrucksvoller macht, sondern auch dient als Mittel zur Bildung eines ironischen unausgesprochenen Sinnes, als Mittel der euphemistischen Rede und manchmal auch als Faktor, der den Sprecher im Rahmen der Sozialopposition „Freund-Feind" zu klassifizieren erlaubt. Ein Kinozitat in der Rede eines Sprechers wird zum Lackmuspapier, das das Niveau seiner Kultur und Ausbildung, seine geistigen Werte und Ideale zu bestimmen erlaubt, die sich manchmal auBerlich nicht zeigen, sondern sind unter der Maske der Sprechstereotype versteckt. Wahrscheinlich entsteht das, weil Kinozitate als Bestandteil der Sprachkultur in unsere Sprache fest hineingegangen sind, und wir gebrauchen sie ohne es zu merken.

Dabei wahlt jeder fur sich diejenigen Zitate, die in seinen Lieblingsfilmen klingen. Den bekannten Ausdruck modifizierend, kann man feststellen: „Sag mir, welche Filme du zitierst, und ich werde sagen, wer du bist".

Ein Spielfilm ist ein Bestandteil der Kultur, der die Realien der Epoche, ihre moralisch-ethischen Werte und auch die zeitnahen Einstellungen der Gesellschaft widerspiegelt. Ohne lange zu denken, kann jeder leicht die Zeit der Filmschaffung bestimmen, denn die Merkmale der Zeit sind im Film wie in einem Spiegel sichtbar (und es ist nicht wichtig, worum es im Film geht: sei es eine Verfilmung der Literaturklassik, Krimis, ein Thriller, eine Komodie u.a.).

In der Regel erlauben Kinozitate nicht nur das Alter des Sprechers zu bestimmen (denn verschiedene Generationen haben ihre eigenen popularen Kinohelden), sondern zeigen auch die Angehorigkeit zu einer oder anderen Sozialgruppe.

Jedoch gibt es unserer Meinung nach eine Schicht von

allgemein bekannten, geliebten und fur alle im postsowjetischen Raum beruhmten Zitaten - die Zitate aus den in den 70-90-er Jahren des 20. Jahrhunderts geschafften Filmen. Zum Beispiel: «Восток -дело тонкое!», Мне за державу обидно! (aus dem Film «Белое солнце пустыни»); Не "могём", а могем! (aus dem Film «В бой идут одни старики»); «А в тюрьме сейчас ужин. Макароны дают!», «Вот у меня знакомый. Тоже ученый ...», «Девушка, а девушка! Как вас зовут?», «Кто же его посадит? Он же памятник!», «Сан Саныч, давай червонец, пожалуйста», «Снег башка попадет, совсем мертвый будешь!», «Так не бывает: тут помню, тут не помню!», «Украл, выпил - в тюрьму! Романтика!» (aus dem Film «Джентльмены удачи»); «Видал, какую машину изобрел», «Воображаю, что сейчас будет!», «Вот что крест животворящий делает!», «Вот вы говорите - царь, царь...», «Все, что нажил непосильным трудом ...», «Граждане, храните деньги в сберегательной кассе», «Если бы вы были моей женой, я бы повесился», «Житие мое!», «И тебя вылечат...», «Икра заморская! Баклажанная», «Как-то тянет устроить скандал», «Меня терзают смутные сомнения...», «Меня царицей соблазняли, но не поддался я!», «Нельзя так с переводчиками обращаться!», «Одевайся! Царем будешь!», «Отведай ты из моего кубка!», «Очень приятно! Царь», «Положь трубку!», «Понимаешь, у того лицо умнее», «Пусть на обратном пути Казань возьмут. Чтоб два раза не ездить», «Такие опыты можно делать только с разрешения соответствующих органов!», «Танцуют все!», «Царь всегда на своем месте!», «Я требую продолжения банкета!» (aus dem Film «Иван Васильевич меняет профессию»); «Будь проклят тот день, когда я сел за баранку этого пылесоса!», «Будьте добры, помедленнее! Я записываю!», «В моем доме не выражаться!», «Да здравствует наш суд -самый гуманный суд в мире!», «Жить, как говорится, хорошо! А хорошо жить - еще лучше!», «Птичку жалко!», «Студентка, комсомолка, спортсменка и, наконец, просто красавица», «Только без жертв!», «Часовню тоже я развалил?», «Чей туфля? Моё!» (aus dem Film «Кавказская пленница»); «Всем надетьнамордники и радоваться!», «Как советовать, так все чатлане!», «Какой дурак на Плюке правду думает!», «Меня на планету, где не знают, кто перед кем должен приседать?!», «Народу нравится!», «Пацак пацака не обманывает!», «Пацаки чатланам на голову сели!», «Ты специально мои ходы плохо думал!», «У вас на Земле как вы определяете, кто перед кем сколько раз должен присесть?» (aus dem Film «Кин-дза-дза»); «Алло, Ларису Ивановну хочу!», «Я вам один умный вещь скажу...» (aus dem Film «Мимино»); «Все в Москву лезут, будто она резиновая!», «Не учи меня жить, лучше помоги материально!» (aus dem Film «Москва слезам не верит»).

Im Allgemeinen werden die Phrasen aus den vaterlandischen Filmen zitiert, denn die Popularitat eines Zitates verbreitet sich groBenteils unter den Bewohnern jenes Landes, wo der Film geschafft ist. In den auf der Website http://www.rokf.ru/different/2005/06/22/ gegebenen Informationen wird zum Beispiel gesagt, dass das Institut fur Kinematographie (AFI) die Liste der popularsten Zitate aus den Filmen des 20. Jahrhunderts veroffentlicht habe. Die Liste der Zitate, die nach dem Erachten von den 1500 von Experten befragten Schauspielern, Kritikern und Historikern schon lange geflugelte Worte geworden seien und die im Alltagsleben gebraucht wurden. Aber diese Zitate verlieren ihre Popularitat auBerhalb der USA. So sind die Tabellenfuhrer folgende Phrasen:

1. «Ehrlich gesagt, meine Liebe, ist das mir schnuppe» (aus dem Film «Blown by the Wind», 1939).

2. «Ich mache ihm solch ein Angebot, auf das man verzichten nicht kann» (aus dem Film «Godfather», 1972).

3. «Ihr versteht nicht! Ich konnte klasse sein. Ich konnte kampfen. Ich konnte etwas werden, und nicht ein MuBigganger, wie ich jetzt bin, sein» (aus dem Film «In the Port», 1954).

Nur wenige Zitate aus der vollen Liste konnen fur russische Zuschauer bekannt sein, wie zum Beispiel: „Moge die Macht mit dir sein" (aus dem Film «Star Wars», 1977); be back!» (aus dem Film «Terminator», 1984); «Niemand ist perfekt» (aus dem Film

«Some loke it hot», 1959); «Hasta la vista, baby!» (aus dem Film «Terminator 2», 1991).

Aber auch diese Zitate werden nur fur die Fans dieses oder jenes Filmes bekannt sein und riskieren immer in einem anderen Publikum nicht verstanden zu werden.

Das Interesse fur Kinozitate unter den russischen Zuschauern ist im Internet durch zahlreiche Websites dargestellt (wie zum Beispiel http://express.kirov.ru/contests/), wo Wettbewerbe in Quellenkenntnissen durchgefuhrt weden. Jedoch geben viele Sites unvollstandige und manchmal auch falsche Informationen uber die Quelle, was zu Sinnverzerrungen in Aussagen fuhrt.

Ein Kinozitat wird Kommunikationsmittel. Wenn sogar Muttersprachler von verschiedenen Generationen die Zitate in der Rede der Gesprachspartner manchmal schwer „erkennen", hat es keine Not uber derartige Schwierigkeiten fur Auslander, die eine Fremdsprache lernen, zu sprechen. Das heiBt um den Sprecher adaquat wahrzunehmen, in die tiefsten Sinne der Kulturtexte einzudringen, ist es wichtig fur Auslander diese phraseologische Schicht zu lernen.

Das Computerprogramm „Multimediales phraseologisches Kinozitatenlexikon" hat das Ziel, breite Kreise der Leute mit den russischen Zitaten aus den in den 60-80-er Jahren des 20. Jahrhunderts geschafften Filmen bekannt zu machen. Diese Wahl ist davon verursacht, dass viele der Filme der genannten Periode Meisterwerke der Filmkunst sind und sie durfen nicht vergessen werden.

Jedes Zitat ist ambivalent, d.h. sie hat eine Stutze auf den Kontext, woraus es genommen ist. Deshalb hat das Programm nicht nur die Liste der aus den bekannten Filmen der 60-80-er Jahre des 20. Jahrhunderts ausgewahlten Zitate (es ist ein Suchsystem der Zitate aus einem bestimmten Film vorgesehen), sondern auch die Informationen uber jedes Zitat (Jahr, Regisseur, Hauptrollen, Musik). AuBerdem sind dazu Mikrokontexte gegeben (in diesem Fall -Mikrofragmente aus den Filmen), damit die Zitate sowohl fur Muttersprachler als auch furs auslandische Publikum verstandlicher

werden. Zum Unterschied von ahnlichen Arbeiten, die von uns im Internet gefunden worden sind, werden die Zitate in der Forme der Fragmente aus den Filmen angegeben. Die Anschaulichkeit der Kinozitate wirkt auf die Phantasie des Horers, was ihn das Gesagte wieder erleben lasst und die Situation wiederherzustellen hilft.

Das Programm enthalt eine Reihe von Ubungen und Kenntnistests uber die Filme, aus denen die Zitate gewahlt sind. Die Aufgaben sind so erarbeitet, dass ihre Schwierigkeit je nach den Ergebnissen der vorhergehenden Fragen variiert.

Die kulturologische Ausrichtung des Programms, seine ethnisch-kulturelle Eigenart macht es aktuell fur das russischsprachige Publikum und auch fur die Russisch lernenden Auslander. In einem von seinen Auftritten hat D. Lichatschow gesagt, dass die Art der ganzen Menschheit gehore. Hoffentlich wird das Programm „Multimediales phraseologisches Kinozitatenlexikon" eine Brucke nicht nur zwischen Generationen sondern auch zwischen verschiedenen Nationen werden.

Quellennachweis

1. http://www.rokf.ru/different/2005/06/22/

2. http://express.kirov.ru/contests/

АЛГОРИТМ РАНДОМИЗАЦИИ ВАРИАНТОВ ОТВЕТОВ В АВТОМАТИЧЕСКИХ ОБУЧАЮЩИХ ПРОГРАММАХ

В.Н.Розсоха

Луганский национальный педагогический университет имени Тараса Шевченко

Опыт написания тестовых программ показывает, что наиболее распространенным видом тестов является перечень вопросов с несколькими вариантами ответа. Правильный вариант ответа к каждому вопросу чаще всего один, но нередко их может быть и несколько.

При     составлении     теста     преподаватель специально

Страницы:
1 


Похожие статьи

A W Rossocha - Multimediales phraseologisches kinozitatenlexikon